„Stärken: Internationale Integration
und vielfältige Restrukturierungs-lösungen.“
„An den meisten der großen Sanierungsfälle beteiligt.“
„Schlagkräftige Praxisgruppe“
JUVE 2014/2015

Restrukturierung & Insolvenz

Krisen sind Bewährungsproben in denen Empathie, Haltung und Erfahrung ebenso wichtig sind für die Erzielung messbarer Ergebnisse. Bei Restrukturierungen ist für uns die Berück-sichtigung aller Faktoren der Gradmesser für echten Erfolg.

Restructuring

Latham berät bei Reorganisationen, Restrukturierungen und Refinanzierungen in der Krise befindlicher Unternehmen. Dazu zählt auch die Vertretung in außergerichtlichen Verhandlungen und vor Gericht.

Immer komplexere Insolvenz- und Restrukturierungssituationen erfordern weit mehr als bloße Restrukturierung der Passivseite der Bilanz. Es geht vielmehr um eine effiziente und nachhaltige Verzahnung von finanzwirtschaftlicher und operativer Restrukturierung und die Entwicklung maßgeschneiderter und innovativer Lösungen im Einzelfall. Unser Restrukturierungsteam arbeitet deshalb – in der Mehrzahl der Fälle auch grenzüberschreitend – eng mit unseren anderen Praxisbereichen insbesondere Aktien- und Kapitalmarktrecht, Finance, Banking, Financial Regulatory, Arbeitsrecht, Steuerrecht und Prozessrecht zusammen. Unser Team wird im Markt für die starke internationale Integration sowie für innovative Lösungen geschätzt.

Beratungsschwerpunkte & Kompetenzen
  • Investoren: Erwerb von Unternehmen in der Krise – auch durch Erwerb notleidender Kredite und debt-to-equity swaps
  • Unternehmen, Management, Gesellschafter und Banken: Beratung im Rahmen einer Krise und im Zusammenhang mit Insolvenzverfahren, insbesondere in Schutzschirmverfahren nach ESUG
  • Gläubiger: Beratung in Gläubigerausschüssen und Gläubigerversammlungen im Zusammenhang mit Insolvenzplanverfahren
  • Insolvenzverwalter: Beratung in Streitfällen oder in M&A-Prozessen
 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.