„Das […] Team wird von DAX- und MDAX-Unternehmen sowie internationalen Konzernen mandatiert.“
The Legal 500 Deutschland 2015

Gesellschaftsrecht

In bester Gesellschaft: Unser Corporate Team unterstützt Unternehmen pragmatisch, auf Augenhöhe und mit Weitblick in allen gesellschaftsrechtlichen Fragen.

Offices_001

Wir beraten zu allen Themen der Struk­turierung sowie des Gesellschafts-, Konzern-, und Umwandlungsrechts oder der kapital­marktrechtlichen Compliance. Es ist unser Anspruch, Ihnen klare, praxisorientierte Lösungen zu präsentieren.

Beratungsschwerpunkte & Kompetenzen
  • Gesellschaftsrechtliche Gestaltung: Komplexe gesell-schaftsrechtliche (Re-)Strukturierungen und Umwandlungen

  • Hauptversammlungen und Geschäftsführung: Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen, Wechsel von Vorständen und Geschäftsführern sowie Haftungs- und Vergütungsfragen von Vorständen, Aufsichtsräten und anderen Führungskräften

  • Compliance und Corporate Governance: Entwicklung und Einführung von Compliance-Programmen, Fragen der Corporate Governance sowie Beratung bei internen und behördlichen Untersuchungen

  • Kapitalmarktrecht: Insiderhandelsfragen, Kapitalmarkt-Compliance, Ad-hoc-Mitteilungen, kapitalmarktrechtliche Berichtspflichten sowie auch Takeover Defence, öffentliche Übernahmen und Going Public und Kapitalmarktplatzierungen

  • Going Private: Downlisting, Delisting, Unternehmensverträge und Squeeze-out

  • Streitbeilegung: Aktienrechtliche Streitverfahren (Anfechtungs-klagen, Spruchverfahren, Auskunftserzwingungsverfahren, Sonderprüfungen), Gesellschafterauseinandersetzungen, DPR-Untersuchungen oder Schadensersatz­klagen

 

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.