Das könnte Sie auch interessieren
„You can tell the lawyers really care about what they do – they make us feel at ease and treat us extremely well.“
Chambers Europe Germany 2013

Compliance

Compliance bedeutet heute eine stetig wachsende Anzahl von Regelungen und Vorschriften, die es für Unternehmen zu beachten gilt – und das nicht nur im eigenen Wirtschaftszweig. Vertrauen Sie bei Compliance Themen auf Latham & Watkins.

Stärker

Wir beraten unsere Mandanten in allen gängigen Compliance Fragen. Mit unserer international aufgestellten Compliance Praxis bieten wir anspruchsvollen Marktteilnehmern nicht nur erprobte juristische Expertise in den relevanten Rechtsgebieten, sondern auch die notwendige Erfahrung in der praktischen Handhabung der verschiedenen gesetzlichen Anforderungen weltweit.

Fundierter
  • Interne Ermittlungen weltweit
  • Vertretung bei behördlichen Ermittlungsverfahren (gerichtlich und außergerichtlich)
  • Geltendmachung und Abwehr von Schadensersatzansprüchen im Zusammenhang mit Ermittlungsverfahren und Compliance-Verstößen
  • Analyse der verschiedenen Geschäftsbereiche und Tätigkeitsfelder im Hinblick auf Compliance-Risiken
  • Prüfung und Bewertung von unternehmensinternen Verfahren und Richtlinien
  • Erarbeitung und Umsetzung von auf das jeweilige Geschäftsfeld maßgeschneidertenAnti-Korruptions- und Compliance-Richtlinien
  • Compliance-Schulungen für Mitarbeiter und Management
  • Integrity/Compliance Due Diligence Themen im Zusammenhang mit (grenzüberschreitenden) Kapitalmarkt- bzw. M&A-Transaktionen
  • Beratung zu Compliance-Themen in Kartellverfahren
  • Datenschutzrechtliche Compliance-Beratung
  • Steuerrechtliche Compliance-Beratung
  • Compliance im öffentlichen Recht, z.B. Außenhandels- und Finanzsanktionen
 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.