“Sources say Thomas Weitkamp ‘knows what he is talking about and is very persuasive with clients.’”Chambers Global 2018

Thomas Weitkamp

München
  • Maximilianstraße 13
  • 80539 München
  • Deutschland
 
 

Thomas Weitkamp, ein führender deutscher Finance Partner berät Mandanten bei komplexen inländischen und grenzüberschreitenden Finanzierungen und finanziellen Restrukturierungen.

Herr Weitkamp berät Private Equity Fonds, Debt Fonds, Banken und Kreditnehmer in einer Reihe von Fachgebieten, darunter:

  • Akquisitionsfinanzierungen
  • Direct Lending (einschließlich Senior/Super-Senior-Strukturen)
  • Public-to-Private Transaktionen
  • Leveraged Buy-Outs
  • Infrastrukturfinanzierungen
  • Unternehmensfinanzierungen
  • Restrukturierungen

Er verfügt über intensive Erfahrungen mit Kreditgebern und Kreditnehmern, einschließlich zuletzt vermehrt bei Unitranche Finanzierungen. Herr Weitkamp verfügt über exzellentes technisches Fachwissen und ein ausgeprägtes wirtschaftliches Verständnis, um Mandanten bei der Erreichung ihrer strategischen Ziele und dem Erfolg ihrer Finanzierungstransaktionen zu unterstützen.

  • Alanta Health Group – Refinanzierung der bestehenden Kredite. 
  • Apera Asset Management – Finanzierung des Erwerbs der Toolport Gruppe durch Riverside.
  • Apera Asset Management – Finanzierung des Erwerbs von Verimatrix durch Insight Secure.
  • Ares, ING und Rabobank – Unitranche/Super Senior Finanzierung des Erwerbs der Nordsee Holding durch Kharis Capital.
  • Blackrock – Finanzierung des Erwerbs der Catalysts Gruppe und Crisp Research durch die DBAG.
  • DPE Deutsche Private Equity – Unitranche/Super Senior Finanzierung des Erwerbs der valantic Gruppe.
  • Pemberton – Unitranche/Super Senior Finanzierung des Erwerbs der BE-terna Gruppe durch DPE Deutsche Private Equity.
  • Partners Group – Finanzierung des Erwerbs der Schleich Gruppe.
  • Stirling Square Capital Partners – Verkauf von Cartonplast an DBAG.
 
 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.