Dr. Stefan Bartz

Hamburg
  • Warburgstraße 50
  • 20354 Hamburg
  • Deutschland
 
 

Stefan Bartz ist Associate im Litigation & Trial Department im Hamburger Büro von Latham & Watkins. Sein Beratungsschwerpunkt liegt auf internen Untersuchungen (White-Collar-Investigations) und den damit in Zusammenhang stehenden datenschutzrechtlichen Fragen sowie komplexen zivilrechtlichen Streitigkeiten.

Dr. Bartz berät unter anderem Finanzinstitute bei Ermittlungen von US-Aufsichtsbehörden, einschließlich des US Department of Justice, der Securities and Exchange Commission, der Federal Reserve Bank New York und des New York State Department of Financial Services. In der Vergangenheit hat er zudem Einzelpersonen in SEC-Untersuchung in Bezug auf FCPA-Verstöße vertreten. Dr. Bartz hält regelmäßig Vorträge zum Thema interne Untersuchungen und Datenschutz, zuletzt auf dem BUJ Compliance Summit 2017. Zudem verfasst er regelmäßig Beiträge zu Fragestellungen rund um Datenschutz, interne Untersuchungen und Compliance, zuletzt "‘Bring Your Own Device’-Geräte in internen Ermittlungen" (CCZ Corporate Compliance Zeitschrift 4/2019). 

Dr. Bartz vertritt überdies deutsche und internationale Unternehmen in komplexen (schieds-)gerichtlichen Auseinandersetzungen und verfügt insoweit über umfangreiche Erfahrung bei handelsrechtlichen und Post-M&A-Streitigkeiten sowie Kartellschadensersatzverfahren.

Vor seinem Einstieg als Associate war Dr. Bartz bereits als Referendar sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter im Hamburger Büro von Latham & Watkins im Bereich Litigation tätig.

  • Schweizer Bank – Beratung bei Anfragen von US-Regulierungsbehörden, darunter das DOJ, die SEC, die Federal Reserve Bank of New York und das New York State Department of Financial Services.
  • Vertretung einer Person in einer DOJ-Untersuchung im Zusammenhang mit der Emissionskontroverse in der Automobilindustrie
  • Mehrere Einzelpersonen führender deutscher Unternehmen – Vertretung bei FCPA-Untersuchungen durch das DOJ.
  • Verkäufer eines der weltweit größten Solarunternehmen – Vertretung in einem Post-M&A-DIS-Schiedsverfahren.
  • Clerical Medical Investment Group Limited – Vertretung in der größten Wertpapiersammelklage in Deutschland.
  • Kaffee Partner Holding AG – Beratung bei einer Reihe von wettbewerbsrechtlichen Ansprüchen gegen einen Wettbewerber.
  • Daimler AG und Toll Collect GmbH – Vertretung in ad hoc Schiedsverfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland im Zusammenhang mit "Toll Collect".
 
 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.