Ein brillanter UnternehmensjuristIFLR1000 2017

Dr. Harald Selzner

Düsseldorf
  • Dreischeibenhaus 1
  • 40211 Düsseldorf
  • Deutschland
 
 

Dr. Harald Selzner ist Managing Partner Germany und ehemaliger Co-Chair der globalen M&A Praxisgruppe.

Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten gehört die Beratung zu:

  • Nationalen wie grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen
  • Gesellschaftsrechtlichen Restrukturierungen (einschließlich Carve-outs) 
  • Öffentlichen Übernahmen
  • Private Equity Transaktionen
  • Minderheitsinvestments und Joint Venture Transaktionen

In seiner Praxis hat er u. a. Mandanten wie Allianz, Daimler, E.ON, die deutsche Bundesregierung, IPIC, Novartis sowie Siemens bei einigen ihrer bedeutendsten Transaktionen beraten, und begleitet.

JUVE 2016/2017 führt ihn als häufig empfohlen für M&A und Gesellschaftsrecht. Mandanten schätzen an Dr. Selzner seine „konstruktive Verhandlungsführung“ (JUVE 2015/2016), seine „extrem schnelle Auffassungsgabe“ sowie dass er „verhandlungsstark, flexibel und belastbar“ ist. Wettbewerber sehen ihn als „einen der Top-M&A-Anwälte“ an (JUVE 2012/2013).

Chambers Europe Germany 2016 führt Dr. Selzner in Band 1 für Corporate/M&A in Deutschland und betont: „Harald Selzner is sought out by a number of DAX 30 clients due to his reputation as an accomplished deal maker“ (2015). Er wird von Mandanten beschrieben als „really good - a smart guy and someone I like to do business with because he is frank, open and direct. Working with him is always a pleasure.“ (2014). Weiterhin schätzen Mandanten seine Kommunikationsfähigkeit: „He manages to simplify very complex and difficult issues so that business people, as well as lawyers, can understand them.“ (2016). Darüber hinaus ist Dr. Selzner von IFLR1000, WiWo, Handelsblatt Best Lawyers, The Legal 500, Who’s Who Legal, und Kanzleimonitor.de als führender M&A Anwalt in Deutschland anerkannt.

Dr. Selzner war Mitglied der von der Bundesregierung eingesetzten Adam Opel Task Force. Er ist Mitglied im VGR, DAJV und Mentor an der Bucerius Law School sowie Absolvent der Harvard Law School Executive Education.

  • Stada – Beratung in gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Angelegenheiten.
  • CECONOMY – Beratung in gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Angelegenheiten.
  • ZF Friedrichshafen – Beratung bei Carve-Out und Veräußerung des globalen BCS-Geschäftes.
  • Henkel – Beratung bei Carve-Out und Erwerb von Darex Packaging Technologies.
  • Deutsche Bundesregierung – Beratung im Zusammenhang mit der Veräußerung von Adam Opel durch GM an PSA.  
  • Uniper – Beratung bei der Veräußerung der gehaltenen Anteile am russischen Gasfeld Yuzhno-Russkoye.
  • Uniper – Beratung im Zusammenhang mit dem Nord Stream 2 Pipeline-Projekt.
  • Henkel – Beratung beim Erwerb der EGI Gruppe.
  • Daimler – Gesellschaftsrechtliche Beratung hinsichtlich Toll Collect.
  • E.ON Kernkraft – Beratung hinsichtlich der Abspaltung von der E.ON Gruppe.
  • Novartis – Erwerb eines Biosimilar Pipeline-Produkts von Pfizer.
  • Cerner Corporation – Übernahme der Krankenhaus-Informationstechnologie von Siemens Healthcare.
  • Tengelmann Gruppe – Veräußerung von Kaiser’s Tengelmann sowie Tengelmann E-Stores Aktivitäten an EDEKA.
 
 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.