“A leading figure of his generation.”Chambers Europe Germany 2019

Frank Grell

Hamburg
  • Warburgstraße 50
  • 20354 Hamburg
  • Deutschland
 
 

Frank Grell hilft Mandanten im Umgang mit Krisensituationen und den Chancen und Risiken in Restrukturierungen oder Insolvenzen. Er leitet die deutsche Praxisgruppe Restrukturierung & Insolvenz und das deutsche Finance Department. Bei Mandanten und führenden Publikationen hat Herr Grell einen ausgezeichneten Ruf für seinen empathischen Ansatz und seine Fähigkeit, pragmatische und kommerzielle Lösungen in Krisensituationen zu entwickeln.

Herr Grell berät und vertritt: 

  • Unternehmen, Management und Gesellschafter im Rahmen von finanziellen und operativen Krisen 
  • Gläubiger in allen Phasen der finanziellen Restrukturierung, einschließlich Debt-Equity-Swaps, Pfandrechtsverwertung sowie Insolvenzplanverfahren 
  • Investoren beim Erwerb von Unternehmen aus der Krise sowie bei Restrukturierung und Refinanzierung
  • Insolvenzverwalter bei M&A, Restrukturierungen oder Streitfällen

Neben der Transaktionsberatung vertritt er auch Parteien in Anfechtungs- und Haftungsfällen.

Herr Grell ist Vorstandsmitglied der TMA Deutschland e.V. sowie des Norddeutschen Insolvenzforum e.V. Er referiert und veröffentlicht regelmäßig zu Insolvenzrecht und Restrukturierung.

Auszeichnungen und Rankings

Herr Grell hat sich eine breite Anerkennung erworben, darunter von:

  • JUVE 2019/2020 für Restrukturierung/Sanierung sowie Gesellschaftsrecht
  • The Legal 500 Hall of Fame
  • Handelsblatt Best Lawyers 2019 für Restrukturierung und Insolvenz und Anwalt des Jahres für Bank- und Finanzrecht
  • Chambers Europe Germany 2019 als “Leading figure of his generation”
  • IFLR1000 2020 für Restrukturierung in Deutschland
  • The Legal 500 EMEA 2019 für Restrukturierung
Unternehmen
  • Recycling-Gruppe in Deutschland.
  • Thomas Cook bei Restrukturierung.
Gläubiger
  • Agent/Security Agent – Schutzschirmverfahren und Verkauf der Neumayer Tekfor Gruppe.
  • Bankenkonsortium – Restrukturierung von Tom Tailor.
  • HayFin als Mehrheitskreditgeber – Restrukturierung der A.T.U. Gruppe.
  • Senior Lenders – Insolvenz und Verkauf der DruckChemie Gruppe.
  • UniCredit als Agent/Security Agent – Loan-to-Own Restrukturierung der Klöckner Pentaplast Gruppe.
Investoren
  • Anchorage/Goldman Sachs – Investment in Stabilus.
  • Carlyle – Erwerb/ Restrukturierung Klenk Holz und Insolvenz Kettler.
  • H.I.G. Europe/Anchorage – Loan-to-Own Strategie, Schutzschirm-/Insolvenzplanverfahren, Verkauf der walter services Gruppe.
  • Private Equity Investoren – Geplanter Erwerb von MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG, Scherer & Trier und Weltbild.
  • Chiho-Tiande Gruppe – Loan-to-Own Erwerb der Scholz Gruppe.
Insolvenzverwalter von
  • Air Berlin – Ansprüche gegen Gesellschafterin Etihad.
  • Schneider Versand / creatrade – Veräußerung an Klingel.
 
 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.