„Besonders versiert bei komplexen Umstrukturierungen sowie im Bereich Corporate Governance“The Legal 500 Deutschland 2015

Dr. Dirk Kocher

Hamburg
  • Warburgstraße 50
  • 20354 Hamburg
  • Deutschland
 
 

Dr. Dirk Kocher ist Partner im Corporate Department in Hamburg. Er ist spezialisiert auf Public und Private M&A, Aktien- und Kapitalmarktrecht sowie Restrukturierungen. Dr. Kocher berät in diesen Bereichen Unternehmen und Private Equity sowie strategische Investoren.

Seine Expertise umfasst insbesondere:

  • Erwerb und Veräußerung von Beteiligungen an börsennotierten und anderen Unternehmen

  • Taking Privates und Kapitalmarkttransaktionen

  • Corporate Governance, Reorganisationen und Kapitalmarkt-Compliance

  • Loan-to-Own und weitere Restrukturierungen

Dr. Kocher verfügt außerdem über umfassende Erfahrung mit Joint Ventures sowie Gesellschafter- und Aktionärsauseinandersetzungen.

Dr. Kocher ist „mehrfach empfohlener“ Anwalt im Gesellschaftsrecht (BUJ Kanzleimonitor 2015/2016). In Chambers Global wird Dr. Kocher als Foreign Expert for Finland für Corporate/M&A geführt. Er wird dort außerdem als „prominent figure in cross-border corporate cases“ beschrieben (2014).

Dirk Kocher war einer der führenden Anwälte im Verkauf wesentlicher Assets (€ 3,07 Mrd.) der Rhön-Klinikum AG und dem nachfolgenden Aktienrückkaufsprogramm. The Lawyer würdigte diese Transaktion als „European Corporate Deal of the Year 2015“.

Dr. Kocher war Vorstandsmitglied der Finnisch-Deutschen-Handelsgilde in Hamburg sowie Dozent an der Bucerius Law School (Hamburg). Darüber hinaus veröffentlicht Dr. Kocher regelmäßig Artikel zu gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Themen und tritt als Referent bei Konferenzen und Seminaren zu diesen Themen auf.

  • Novo A/S – Anker-Investment in die im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Evotec AG 
  • Aliaxis S.A. – Pflichtangebot für die Friatec AG sowie Squeeze-out.
  • Capvis Equity Partners AG – Erwerb der Mehrheit an der WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG durch Erwerb von Aktienpaketen und öffentliches Übernahmeangebot sowie späteren Verkauf des Pakets.
  • Corsair Capital LLC – Beratung bei Kapitalerhöhungen der MPC Capital AG einschließlich Sanierungsbefreiung.
  • Deutsche Bank AG, London – Beratung bei der Restrukturierung von börsennotierten deutschen Unternehmen einschließlich Debt-Equity Swaps (Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG, Vivanco-Gruppe AG).
  • Honsel AG – Beratung des Senior Creditor Committee bei der Loan-to-Own-Restrukturierung.
  • HBOS Group – Beratung bei der Kapitalerhöhung der MLP AG.
  • Kalina International S.A. – Delisting, Squeeze-out und anschließender Verkauf der Dr. Scheller Cosmetics AG.
  • Nord Pool ASA – Verkauf der Beteiligung an der EEX AG.
  • Rhön-Klinikum AG – Verkauf wesentlicher Assets für € 3,07 Milliarden an Fresenius Helios und Beratung zum Aktienrückkaufprogramm über € 1,7 Milliarden mit börslichem Andienungsrechtehandel.
  • Anfechtungsklagen – Vertretung deutscher börsennotierter Aktiengesellschaften bei aktienrechtlichen Anfechtungsklagen (z. B. Klöckner-Werke AG, WCM AG, FAME AG, Friatec AG, Dr. Scheller Cosmetics AG, Röhn-Klinikum AG).

 
 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.