„Life Science Star“ für Deutschland im Bereich Financial & TransactionalLMG Life Sciences 2015

Christoph W.G. Engeler

Hamburg
  • Warburgstraße 50
  • 20354 Hamburg
  • Deutschland
 
 

Christoph Engeler ist Partner im Hamburger Büro von Latham & Watkins und Mitglied des Corporate Departments. Schwerpunkte seiner Tätigkeit bilden Transaktionen sowie die gesellschaftsrechtliche und regulatorische Beratung in der Gesundheits- und Life Sciences-Industrie.

Herr Engeler verfügt über umfassende Expertise in der Beratung von Trägern von Krankenhäusern und Pflegeheimen, der öffentlichen Hand sowie Finanzinvestoren im Gesundheitsmarkt bezüglich:

  • M&A-Transaktionen
  • Restrukturierungen
  • Privatisierungen
  • Joint Ventures

Im Life Sciences-Sektor berät Herr Engeler deutsche und internationale Pharmaunternehmen und Medizinproduktehersteller hinsichtlich:

  • M&A-Transaktionen 
  • Deutschland- und EU-weite regulatorische Fragen, insbesondere:
    • Klinische Prüfungen
    • Herstellungsprozesse
    • Vertriebsgenehmigungen
    • Distribution
    • Promotion & Marketing
    • Interaktion mit Gesundheitsexperten
    • Vigilanz
    • Kostenübernahme

Herr Engeler wird regelmäßig als führender Anwalt für Health Care empfohlen (Chambers Europe Germany). „Christoph Engeler has a growing reputation for life sciences work, focusing on regulatory issues relating to healthcare facilities. Sources highlight his ‚commitment to the sector‘ and report that he is ‚very knowledgeable and client-oriented.‘“ (Chambers Europe Germany 2016). Mandanten schätzen besonders: „he is ‚extremely responsive and able to turn things around quickly.‘“ (Chambers Europe Germany 2016).

LMG Life Sciences 2014 schreibt über ihn: Engeler often handles entire product life-cycles from development to market and was involved in an advisory capacity in one of the industries recent major deals (…).“

  • Antin Infrastructure Partners – Erwerb der amedes Gruppe.
  • Astellas Pharma − Veräußerung des Dermatologiegeschäfts an LEO Pharma.
  • BC Partners – Verkauf einer 72%-igen Beteiligung am Laborkonzern Synlab an Cinven.
  • Boston Scientific – Erwerb von StarMedTec GmbH, ein auf medizinische Lasersysteme spezialisiertes Unternehmen.
  • Integrated Device Technology, Inc. – Übernahme der Zentrum Mikroelektronik Dresden AG.
  • Juno Therapeutics – Erwerb der Stage Cell Therapeutics GmbH.
  • Novartis/Sandoz – Erwerb eines Biosimilar-Produkts und den Hersteller- und Vermarktungsrechten für den europäischen Wirtschaftsraum von Pfizer.
  • Novo A/S  – Anker-Investment in die an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Evotec AG, einem Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen.
  • Salzlandkreis (Sachsen-Anhalt) – Verkauf von vier Krankenhäusern.
  • Siemens – Rechtliche Separierung des weltweiten Healthcare-Business in über 200 Ländern. Siemens zählt zu den größten Medizinprodukteanbietern weltweit.
  • The Carlyle Group – Erwerb der Alloheim Gruppe.
 
  • Zulassung
    • New York
    • Rechtsanwalt (Deutschland)
    Ausbildung
    • LLM, University of Chicago Law School, 2000
    • Zweites juristisches Staatsexamen, Oberlandesgericht Hamburg, 1999
    • Erstes juristisches Staatsexamen, Universität Hamburg, 1996
    Sprachen
    • Deutsch
    • Englisch
  • Praxisgruppen
  • Industriegruppen
 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.