Siemens setzt bei Börsengang von Siemens Healthineers auf Latham & Watkins

Siemens plant Börsengang ihrer Medizintechniksparte im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse

06 December 2017

Die internationale Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins LLP berät die Siemens AG bei dem für die erste Jahreshälfte 2018 geplanten Börsengang (IPO) ihrer Medizintechniksparte im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse.

Für den Börsengang, der voraussichtlich der Größte in Deutschland seit mehreren Jahren sein wird, gründet Siemens die Siemens Healthineers AG. Siemens will mit einer signifikanten Beteiligung Hauptaktionär von Siemens Healthineers bleiben.

Die Medizintechniksparte von Siemens war 2015 in eine GmbH ausgegliedert worden. Als einer der weltweit größten Technologieanbieter im Gesundheitswesen stellt Siemens Healthineers Medizintechnik, Softwarelösungen sowie Beratungsleistungen im Klinikbereich zur Verfügung. Im Geschäftsjahr 2016/2017 erwirtschaftete die Sparte einen Umsatz von EUR 13,8 Milliarden und steuerte damit den mit Abstand größten Betrag zum Gesamtergebnis des Siemens-Konzerns bei.

Siemens AG Inhouse:
Dr. Andreas Hoffmann (General Counsel)
Anton Steiger (Chief Counsel – Corporate and M&A)
Dr. Christian Bleiweiß (Head of Corporate, Venture Capital and Reorganization)
Dr. Jürgen Mahr (Senior Legal Counsel – Corporate Legal & Compliance)
‎Dr. Pascal Royla (Legal and Compliance Corporate, Capital Market & Strategy)
Dr. Frank Lenhard (Legal and Compliance Corporate, Capital Market & Strategy)
Roland Hummel (Controlling & Finance - Taxes)
Rainer Hackbarth (Controlling & Finance - Taxes)

Siemens Healthineers Inhouse:
Dagmar Mundani (General Counsel)
Christian Bindl (Head of Corporate Legal)
Florian Stürwald (Senior Legal Counsel)

Latham & Watkins hat Siemens mit dem folgenden Team beraten:
Dr. Oliver Seiler (Partner, Capital Markets, Frankfurt), Dr. Rainer Traugott (Partner, Corporate/M&A, München, gemeinsame Koordination), David Boles (Partner, US Capital Markets, London), Dr. Dirk Kocher (Partner, Corporate/M&A, Hamburg), Dr. Nikolaos Paschos (Partner, Corporate/M&A, Düsseldorf), Christoph Engeler (Partner, Healthcare Regulatory, Hamburg), Thomas Fox (Partner, Tax, München), Ulf Kieker (Counsel, Tax, München), David Rath, Dr. Camilla Kehler-Weiss, Jana Sichelschmidt, Lukas Greilich (alle Associates, Capital Markets, Frankfurt), Gregory Walker (Associate, US Capital Markets, Frankfurt), Shawn C. Anderson (Associate, Capital Markets, London), Rieke Klie (Associate, Corporate/M&A, München), Tim Nobereit (Associate, Tax, Hamburg).

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.