Latham & Watkins mit neuem Büro in Südkorea

Stärkung der Präsenz im bedeutenden asiatischen Wirtschaftsraum

27. Oktober 2016

Die internationale Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins LLP hat ein neues Büro in Seoul, Südkorea, eröffnet und damit ihre Präsenz im bedeutenden asiatischen Wirtschaftsraum weiter gestärkt. Latham & Watkins berät seit mehr als zwei Jahrzehnten koreanische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und koreanische Finanzinstitute, sowie multinationale Konzerne, Banken und Private Equity Firmen bei Investitionen in und aus Korea. In der Region Asien-Pazifik ist Latham & Watkins bereits mit Standorten in Peking, Hongkong, Shanghai, Singapur und Tokio sowie in Australien, Indien, Indonesien, den Philippinen und Thailand stark aufgestellt.
„Latham & Watkins verfügt über ein fantastisches, gewachsenes globales Netzwerk. Das ist eines der Fundamente unserer weltweiten Marktführerschaft“, erklärte Oliver Felsenstein, Managing Partner von Latham & Watkins in Deutschland. Bill Voge, Chair und Managing Partner von Latham & Watkins, fügte hinzu: „Die Eröffnung unseres Büros in Seoul ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in unser konsequenten Internationalisierung, die wir auch in den kommenden Jahren mit Bedacht vorantreiben werden.“
Latham & Watkins verfügt weltweit über Niederlassungen in 13 Ländern mit insgesamt über 2.200 Anwälten. In Deutschland ist die Kanzlei in Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und München mit über 170 Anwälten vertreten und zählt zu den Top Kanzleien für Corporate, Finance und Litigation.

 

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.