Latham & Watkins berät TeamViewer bei Erwerb des Startups Viscopic

Latham & Watkins ist regelmäßig für TeamViewer tätig, erst kürzlich bei einem Fünfjahresvertrag als neuer Partner und Trikotsponsor des englischen Fußball-Clubs Manchester United.

14. Mai 2021

Latham & Watkins LLP hat TeamViewer beim Erwerb des Münchner Startups Viscopic beraten. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Viscopic ist Spezialist im Bereich der interaktiven 3D-Visualisierung sowie Mixed-Reality-Lösungen. Mit Viscopics innovativer Technologie lassen sich industrielle Prozesse, insbesondere in den Bereichen Qualitätssicherung, Instandhaltung, Schulungen und Layoutplanung, weiter optimieren.

TeamViewer ist ein globales Technologieunternehmen und führender Anbieter einer Konnektivitätsplattform, die es Nutzern ermöglicht, aus der Ferne auf Geräte aller Art zuzugreifen, sie zu steuern, zu verwalten, zu überwachen und zu reparieren. Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2005 wurde die Software von TeamViewer global auf mehr als 2,5 Milliarden Geräten installiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Göppingen, Deutschland, und beschäftigt weltweit mehr als 1.300 Mitarbeiter*innen. 

Latham & Watkins ist regelmäßig für TeamViewer tätig, erst kürzlich bei einem Fünfjahresvertrag als neuer Partner und Trikotsponsor des englischen Fußball-Clubs Manchester United sowie mit einem deutsch-amerikanischen Team bei der Akquisition von Upskill und im Januar dieses Jahres bei der Akquisition von Xaleon, einem Linzer Software-Startup für Customer Engagement Software.

Latham & Watkins LLP hat TeamViewer mit folgendem Team beraten:

Dr. Nikolaos Paschos (Partner, Düsseldorf), Christina Mann (Counsel, gemeinsame Federführung, Frankfurt), Dr. Sebastian Pauls (Partner, alle Corporate, München), Dr. Susan Kempe-Müller (Partner), Pia Sösemann (Associate, beide IP, Frankfurt), Dr. Jana Dammann de Chapto (Counsel, Kartellrecht, Hamburg), Dr. Stefan Süß (Partner, München), Verena Seevers (Associate, beide Steuerrecht, Hamburg), Dr. Kristina Steckermeier (Associate, beide Arbeitsrecht, München), Dr. Wolf-Tassilo Böhm (Associate, Datenschutz), Dr. Nicolas Jung (Associate, Kartellrecht, Frankfurt)

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.