Das könnte Sie auch interessieren

Latham & Watkins berät Antin beim Verkauf von amedes

Ein Team um die Münchner Private Equity Experten Burc Hesse und Dr. Sebastian Pauls war für Antin tätig.

30. Juli 2021

Latham & Watkins LLP hat Antin Infrastructure Partners ("Antin") beim Verkauf ihrer Mehrheitsbeteiligung an der amedes-Gruppe ("amedes") an ein Konsortium bestehend aus dem kanadischen Pensionsfonds OMERS Infrastructure und Goldman Sachs Asset Management gemeinsam mit AXA IM Alts (der im Namen seiner Kunden handelt) beraten. Der Verkaufspreis wurde nicht bekannt gegeben. Die Transaktion soll bis Ende 2021 vollzogen werden und unterliegt den üblichen Zustimmungen der Aufsichtsbehörden. 

Die amedes-Gruppe bietet an über 90 Standorten in Deutschland, Belgien, Österreich und Dubai fachärztliche Labordiagnostik und interdisziplinäre, spezialisierte Behandlung für Patienten, niedergelassene Ärzte und Kliniken. Täglich bearbeitet die amedes- Gruppe über 400.000 Laboranalysen nach dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik. amedes gehört mit über 4.000 Mitarbeitern – darunter ca. 480 Ärztinnen, Ärzte und wissenschaftliche Mitarbeiter – zu den größten Unternehmen in diesem Sektor. Außerdem spielt amedes in Deutschland, Belgien und Österreich mit PCR-Diagnostik und Mutations- Sequenzierung eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie.

Antin Infrastructure Partners ist eine der weltweit führenden Infrastruktur-Investmentfirmen. An seinen Standorten in Paris, London und New York engagiert sich die Firma mit Mehr-heitsanteilen bei sozialer Infrastruktur und an Unternehmen im Energie-, Umwelt-, Telekommunikations- und Transportsektor. Seit seiner Gründung hat Antin von globalen Fondsinvestoren rund 19 Milliarden Euro an Kapital aufgenommen und in 29 Unternehmen investiert.

Latham & Watkins LLP hat Antin mit folgendem Team beraten:
Burc Hesse (Partner, Federführung), Dr. Sebastian Pauls (Partner, gemeinsame Federführung), Chris Freitag, Dr. Corinna Freudenmacher, Julia Schöfer (alle Associate, alle Private Equity, München), Christoph Engeler (Partner), Philipp Thomssen (Associate, beide Corporate/Healthcare, Hamburg), Thomas Weitkamp (Partner), Philipp Guggeis (Associate, beide Bank- und Finanzrecht, München), Dr. Max Hauser (Partner, Frankfurt), Dr. Jana Dammann de Chapto (Counsel, Hamburg), Alisia Haber (Associate, alle Kartellrecht), Dr. Susan Kempe-Mueller (Partner, Corporate/IP), Joachim Grittmann (Counsel, Regulatory, alle Frankfurt), Dr. Ulf Kieker (Counsel, Steuerrecht), Dr. Kristina Steckermeier (Associate, Arbeitsrecht, beide München)

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.