Latham & Watkins ernennt zwei neue Partner und einen Counsel in Deutschland

Otto-Philipp von Gruben und Dr. Sebastian Pauls werden Partner im Corporate Department, Stefan Patzer wird Counsel im Litigation & Trial Department.

30. Oktober 2019

Latham & Watkins LLP ernennt in Deutschland mit Wirkung zum 1. Januar 2020 zwei neue Partner und einen neuen Counsel: Otto-Philipp von Gruben und Dr. Sebastian Pauls werden Partner im Corporate Department, Stefan Patzer wird Counsel im Litigation & Trial Department.

Otto-Philipp von Gruben ist Mitglied der Praxisgruppen Real Estate und M&A. Er berät aus Hamburg heraus öffentliche als auch private Unternehmen, einschließlich strategischer Investoren und Private Equity-Fonds bei nationalen und grenzüberschreitenden M&A Transaktionen und Joint Ventures mit Schwerpunkt in der Immobilienwirtschaft. 

Dr. Sebastian Pauls ist im Münchner Büro tätig und gehört den Praxisgruppen M&A sowie Private Equity an. Seine Beratungsschwerpunkte für deutsche und internationale Finanz- und strategischen Investoren liegen bei Unternehmenskäufen und -verkäufen sowie Managementbeteiligungsprogrammen.

Stefan Patzer ist Mitglied im Litigation & Trial Department und im Hamburger Büro tätig. Mit seiner Spezialisierung auf die Prozessführung vor ordentlichen Gerichten und Schiedsgerichten berät er regelmäßig Mandanten aus dem Finanz- und Versicherungssektor in Rechtsstreitigkeiten und regulatorischen Angelegenheiten. Zu seinen Schwerpunkten zählt zudem die Beratung bei komplexen Post-M&A Streitigkeiten

„Wir freuen uns sehr über die Ernennung von Sebastian Pauls und Otto-Philipp von Gruben zum Partner und Stefan Patzer zum Counsel. Alle drei haben in den letzten Jahren mit ihrer herausragenden Arbeit maßgeblich zu unserem Erfolg beigetragen“, so Dr. Harald Selzner, Managing Partner Deutschland von Latham & Watkins. „Die Ausbildung hochkarätiger Anwälte ist Teil unserer Strategie langfristig erstklassige und marktführende Rechtsberatung für Mandanten in allen wichtigen Märkten und Branchen zu leisten.“

Weltweit ernennt Latham & Watkins zum 1. Januar 2020 insgesamt 33 Partner und 26 Counsel – die höchste Anzahl an Beförderungen in der Firmengeschichte umfasst Anwälte aus den unterschiedlichen Praxen der Kanzlei.

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.