Latham & Watkins berät erneut EMH Partners bei Investment im Marktsegment Brand Experience

EMH Partners erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an AVANTGARDE.

26. September 2019

Latham & Watkins LLP hat von EMH Partners beratene Fonds beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der AVANTGARDE Gesellschaft für Kommunikation mbH (AVANTGARDE) beraten. Über die finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

AVANTGARDE, mit Sitz in München, ist Deutschlands führender Dienstleister im Bereich Brand Experience. Neben dem Hauptsitz in München ist AVANTGARDE an fünf weiteren Standorten in Deutschland sowie in Österreich, Schweiz, Großbritannien, Dubai, China und Brasilien präsent und beschäftigt mehr als 750 Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielte 2018 einen Honorarumsatz von über 80 Mio. Euro.

EMH Partners ist eine europäische Beteiligungsgesellschaft, die das Wachstum mittelständischer Unternehmen mit Kapital und Digitalisierungskompetenz unterstützt.

Ein Team um Partner Burc Hesse war erst kürzlich für EMH Partners tätig und beriet beim Erwerb einer signifikanten Minderheitsbeteiligung an der LIGANOVA GROUP.

Latham & Watkins hat EMH Partners mit folgendem Team beraten:

Alexandra Hagelüken (Partnerin, Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Burc Hesse (Partner, Private Equity), Stefan Süß (Partner, Steuerrecht, beide München), Kim Woggon (Associate, Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Christine Watzinger (Associate, Steuerrecht), Hanno Witt (Associate, Private Equity, beide München), Oezge Schrell (Legal Analyst, Bank- und Finanzrecht, Frankfurt)

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.