Latham & Watkins berät Triton beim Paketerwerb und öffentlichem Übernahmeangebot der Aktien der RENK AG

Der Finanzinvestor Triton erwirbt 76% der Aktien der RENK AG von Volkswagen und gibt ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot zum Erwerb der Aktien der übrigen Aktionäre der RENK AG ab.

3. Feburar 2020

Latham & Watkins LLP hat den Finanzinvestor Triton beim Erwerb von 76% der Aktien der RENK AG von Volkswagen sowie einem freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot zum Erwerb der Aktien der übrigen Aktionäre der RENK AG beraten.

Die RENK AG ist ein weltweit anerkannter Produzent von hochwertigen Spezialgetrieben für Kettenfahrzeuge, industrielle Anwendungen und den Schiffbau sowie von Komponenten der Antriebstechnik und Prüfsystemen. Das Unternehmen ist weltweit führend bei Automatgetrieben für schwere Kettenfahrzeuge, bei Getriebesystemen für Navy-Schiffe und bei horizontalen Gleitlagern.

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton neun Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitsweisen fokussiert. Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Momentan befinden sich 41 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 16,5 Mrd. Euro und rund 80.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Latham & Watkins LLP hat Triton mit folgendem Team beraten:

Dr. Rainer Traugott (Partner, Federführung), Dr. Stephan Hufnagel (Associate, beide Corporate, München), Dr. Dirk Kocher (Partner), Dr. Andreas Lönner (Counsel, beide Corporate, Hamburg), Stefan Süss (Partner, Steuerrecht), Anne Kleffmann (Partner, Arbeitsrecht), Annika Juds (Associate, Arbeitsrecht, alle München), Alexandra Hagelüken (Partner, Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Dr. Corinna Freudenmacher, Dr. Andreas Holzgreve, Dr. Hendrik Ley (alle Associate, Corporate, München), Dr. Jana Dammann (Counsel, Kartellrecht), Dr. Niklas Brüggemann (Associate, Kartellrecht), Dr. Daniel Kreutzmann, Dr. Maximilian Berenbrok (alle Associate, Corporate, alle Hamburg), Joachim Grittmann (Counsel, Regulatory, Frankfurt), sowie Unterstützung von Kollegen aus dem Latham Büro in Washington

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.