Latham & Watkins berät Bankenkonsortium im Zusammenhang mit der Emission einer unbesicherten Anleihe durch die ACCENTRO Real Estate AG

Die Anleihe nach deutschem Recht hat eine Laufzeit bis 2023, wird mit 3,625 Prozent jährlich verzinst und wurde am Euro MTF Markt der Luxembourg Stock Exchange gelistet.

14. Februar 2020

Latham & Watkins LLP hat ein Bankenkonsortium im Zusammenhang mit der Emission einer Anleihe im Gesamtvolumen von 250 Mio. Euro durch die ACCENTRO Real Estate AG (ACCENTRO) beraten. ACCENTRO ist ein börsennotiertes, auf die Privatisierung von Wohnungen in Deutschland spezialisiertes Unternehmen.

Die Anleihe nach deutschem Recht hat eine Laufzeit bis 2023, wird mit 3,625 Prozent jährlich verzinst und wurde am Euro MTF Markt der Luxembourg Stock Exchange gelistet. Die Erlöse aus der Anleihe dienen der Finanzierung weiterer Zukäufe durch ACCENTRO sowie der Refinanzierung der bestehenden 100 Mio. Euro Anleihe. Hierzu hat ACCENTRO den Inhabern der bestehenden Anleihe zeitgleich ein Rückkaufangebot unterbreitet, das von demselben Bankenkonsortium unter Beratung durch Latham & Watkins LLP begleitet wurde.

Latham & Watkins LLP hat mit folgendem Kernteam beraten:

Dr. Rüdiger Malaun (Partner), Dr. Alexander Lentz (Partner, gemeinsame Federführung), Jan Penselin (Associate, alle Capital Markets, Frankfurt/München)

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.