Das könnte Sie auch interessieren

Latham & Watkins berät EMZ Partner bei strategischer Partnerschaft mit celebrate company

Die Beteiligung an celebrate company ist die erste Transaktion für EMZ im Jahr 2021 in der DACH Region. Latham & Watkins hat EMZ bereits bei drei Investitionen im Jahr 2020 beraten.

12. Februar 2021

Latham & Watkins LLP hat das pan-europäische Private Equity Unternehmen EMZ Partners (EMZ) bei einer signifikanten Minderheitsbeteiligung an celebrate company, dem führenden europäischen Onlineanbieter für personalisierbare Papeterie und Fotoprodukte, beraten. Im Rahmen der Transaktion erhöht das Managementteam seinen Anteil am Unternehmen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung.

Unter dem Dach der celebrate company entwickeln und produzieren 350 Mitarbeitende an vier Standorten in Deutschland digitale Services und Papeterie-Produkte mit einem breiten Portfolio von über 200.000 Papeterie- und Fotoprodukten sowie den celebrate Apps. Herz-stück und Ursprung der schnell wachsenden celebrate Unternehmensgruppe ist die bekannte Marke «kartenmacherei».

EMZ ist eine führende europäische Beteiligungsgesellschaft mit Büros in Paris und München, die sich als Partner von Mittelstandsunternehmen versteht. Im Fokus der Aktivitäten stehen Investments an der Seite von Gründern, Familiengesellschaftern und Managern. EMZ wird mehrheitlich von den eigenen Mitarbeitern kontrolliert und investiert das Geld institutioneller Anleger aus Europa. Aus dem aktuellen Fonds mit einem Volumen von über 1 Mrd. Euro tätigt EMZ Investments in Höhe von bis zu 150 Mio. Euro.

Die Beteiligung an celebrate company ist die erste Transaktion für EMZ im Jahr 2021 in der DACH Region. Latham & Watkins hat EMZ bereits bei drei Investitionen im Jahr 2020 beraten.

Latham & Watkins LLP hat EMZ mit folgendem Team beraten:

Burc Hesse (Partner), Dr. Sebastian Pauls (Partner, gemeinsame Federführung), Dr. Corinna Freudenmacher, Chris Freitag, Julia Schöfer, Dr. Thomas Diekmann (alle Associate, alle Private Equity, München), Jörg Ruff, Jaschar Mirkhani (beide Associate, Private Equity, Düsseldorf), Stefan Süß (Partner, Steuerrecht, München), Verena Seevers (Associate, Steuerrecht, Hamburg), Dr. Max Hauser (Partner), Alisia Haber (Associate, beide Kartellrecht), Dr. Susan Kempe-Müller (Partner), Pia Soesemann (Associate, beide Corporate/IP), Dr. Wolf-Tassilo Boehm, Dr. Tarik Arabi (beide Associate, Datenschutz, alle Frankfurt), Dr. Kristina Steckermeier (Associate, Arbeitsrecht, München), Otto von Gruben (Partner), Jana Maué (Associate, beide Real Estate, Hamburg)

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.