Latham & Watkins berät bei Finanzierung der Akquisition von Verimatrix

Inside Secure übernimmt Verimatrix

01. März 2019

Die internationale Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins LLP hat Apera Asset Management („Apera“) bei der Finanzierung des Erwerbs der US-amerikanischen Gesellschaft Verimatrix mit Sitz in San Diego durch Inside Secure beraten. Die von Apera bereitgestellte Finanzierung wurde durch Senior Secured Notes nach englischem Recht strukturiert. Die weitere Finanzierung des Kaufpreises wurde durch Eigenkapitaltransaktionen, bestehend aus einer Bezugsrechtsemisson für bestehende Aktionäre sowie der Emission einer Pflichtwandelanleihe dargestellt.
Durch die Übernahme von Verimatrix durch die in Paris börsennotierte Inside Secure, entsteht ein weltweit führender Anbieter für Cloud-basierte Sicherheitslösungen mit einem besonderen Fokus auf den Bereich Entertainment. Verimatrix ist ein führender Anbieter von Software-Sicherheit für Videodienste, der mit Aktivitäten in mehr als 20 Ländern und Hauptniederlassungen in Kalifornien und Frankreich mehr als 300 Mitarbeiter beschäftigt. Das 1995 gegründete Unternehmen Inside Secure hat seinen Hauptsitz in Frankreich und ist auf die Entwicklung und den Vertrieb von Software- und Applikationssicherheitslösungen für eine Vielfalt von Endgeräten spezialisiert.
Apera bietet private Finanzierungslösungen an, mit dem Fokus auf mittelständische Unternehmen in der DACH Region, Großbritannien, Skandinavien, Frankreich und den Benelux-Ländern. Apera entwickelt langfristige Partnerschaften mit Private-Equity-Investoren, KMU-Kreditnehmern und Beratern, indem es maßgeschneiderte Finanzlösungen anbietet, die sowohl den operativen Bedürfnissen als auch den Wachstumszielen der Kreditnehmer entsprechen.

Latham & Watkins hat mit folgendem Team beraten:
Thomas Weitkamp (Federführung, Partner, München), Etienne Gentil (Counsel, Paris), Ludwig Zesch (Associate), Anne Kurschewitz (Legal Analyst, beide München, alle Bank- und Finanzrecht).
Involviert waren auch die Latham-Büros in Paris, Chicago, New York und London.

 

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.