Latham & Watkins berät Capvis Equity Partners bei Mehrheitsbeteiligung an der Amann Girrbach-Gruppe

Capvis steigt bei Amann Girrbach-Gruppe ein

12. April 2018

Die internationale Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins LLP hat den Private-Equity-Investor Capvis beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Amann Girrbach-Gruppe, einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der digitalen Dentaltechnik, beraten. Verkäufer ist die Beteiligungsgesellschaft TA Associates. Über das Transaktionsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden.
Die Amann Girrbach-Gruppe bietet integrierte Systemlösungen und Produkte für die Herstellung von hochpräziser Dentalprothetik, wie Kronen, Veneers, Brücken und Vollprothesen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Kroblach/Österreich beschäftigt rund 400 Mitarbeiter und agiert global in mehr als 90 Ländern.
Die Schweizer Investmentgesellschaft Capvis fokussiert sich auf Mehrheitsbeteiligungen an mittelständischen Unternehmen. Ziel ist es, zusammen mit dem Management nachhaltig unternehmerisches Potenzial freizusetzen und erfolgreiche Unternehmensgeschichte zu schreiben. Seit 1990 hat Capvis 54 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von mehr als fünf Mrd. EUR durchgeführt.

Latham & Watkins hat Capvis mit folgendem Team beraten:
Dr. Stefan Widder (Partner, Corporate/M&A und Private Equity, Federführung), Christoph Engeler (Partner, Corporate/M&A), Dr. Jan Feigen, Dr. Vanessa Rendtorff, Katarina Ćurić, Dr. Daniel Kreutzmann (alle Hamburg), Lyndon Tan (Singapur), David Kim (New York, alle Associate, Corporate/M&A und Private Equity), Dr. Tobias Klass (Partner, Steuerrecht), Dr. Jana Dammann de Chapto (Counsel, Fusionskontrolle, beide Hamburg), Dr. Eun-Kyung Lee (Associate, Immobilienrecht), Dr. Philipp Lehmann (Associate, IP/IT), Christoph Seidler (Associate, Arbeitsrecht, alle Hamburg), Ralph Dräger (Associate, Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Adam Kestenbaum (Partner, Benefits & Compensation, Washington, D.C.).

 

 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.