„Beeindruckende Präsenz bei großen Transaktionen in den Bereichen Gesundheit und Life Sciences.“
The Legal 500 Deutschland 2014

Life Sciences

Pharma, Medizinprodukte oder Biotech – 25 Jahre Industrieexpertise sprechen für sich. Die Branche ist divers, schnell und ambitioniert – genauso wie unser Beratungsansatz für Sie.

Life Sciences

 

In einer breit gefächerten, stark regulierten und gleichzeitig hochdynamischen Industrie wie der Life Sciences Branche zählen Marktkenntnis in Kombination mit juristischer Expertise ganz besonders. Neben unserer tiefen und langjährigen Praxiserfahrung werden wir vor allem auch für unsere globale Vernetzung und unser Auge fürs Detail geschätzt. Ob Transaktionen, Compliance Themen oder regulatorische Fragen – Ihre rechtlichen Herausforderungen müssen meist im nationalen wie auch internationalen Kontext in Einklang gebracht werden. Unsere Life Sciences Experten arbeiten global vernetzt und zudem eng verzahnt mit unserer Healthcare Industriegruppe. Entwicklungen können so in beide Richtungen frühzeitig berücksichtig werden.

Beratungsschwerpunkte:

Unser Leistungsspektrum in der Branche umfasst den gesamten Entwicklungs- und Lebenszyklus eines Produkts und die gesamte Bandbreite des Wirtschaftsrechts.

  • M&A
  • Regulatory & Compliance, insbesondere:
    • Forschung & Entwicklung
    • Klinische Prüfungen
    • Produktzulassungen
    • Produktvertrieb und Marketing
    • Zusammenarbeit mit Angehörigen der Gesundheitsberufe
    • Produktvigilanz
    • Kostenerstattung für Produkte
  • Gewerblicher Rechtsschutz und Unterlagenschutz
  • Kapitalmarktrecht, Bank- und Finanzrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Kartell-, Wettbewerbs- und Beihilferecht
  • Prozessführung
 
 
Hinweis: Wir freuen uns über Ihr Interesse an Latham& Watkins. Falls sich dieses auf eine Rechtssache bezieht und Sie nicht bereits ein gegenwärtiger Mandant der Kanzlei sind, bitten wir darum, uns noch keine vertraulichen Informationen zu übermitteln. Bevor wir ein Mandat annehmen können, müssen wir prüfen, ob die Mandatsübernahme zulässig ist, und die dafür geltenden Bedingungen vereinbaren. Bevor dies nicht geschehen ist, wird keine Mandatsbeziehung begründet und es besteht daher auch keine Vertraulichkeitsverpflichtung hinsichtlich der von Ihnen möglicherweise übermittelten Informationen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.